Voll funktionsfähiger Prototyp einer VR-Brille für Menschen mit Sehbehinderung.

Diese VR-Brille ist das Siegermodell im Wettbewerb "Light Cares". Die Brille ist sehr leicht und individuell einstellbar. Das Smartphone wird so eingesetzt, dass alle Bedienelemente und der Kopfhöreranschluss erreichbar sind und das Gehäuse trotzdem "lichtdicht" ist.

Der Wettbewerb lief im Rahmen des Projektes "VRread" des Fraunhofer IPA. In diesem Projekt wird eine Lesesoftware für Menschen mit Sehbehinderung entwickelt, welche mit dem Smartphone und der VR-Brille genutzt werden soll.

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert und vom Blinden- und Sehbehindertenverband Württemberg e.V. unterstützt.

Durchgeführt wurde der Wettbewerb von der rioprinto UG in Wernau: http://www.rioprinto.com/wettbewerb.html

Auf der Seite des Blinden- und Sehbehindertenverband Württemberg e.V. steht ein Zeitungsbericht der Esslinger Nachrichten zum Download bereit:
http://www.bsv-wuerttemberg.de/aktuell/nachrichten/files/presse_esslinger_zeitung_170530.pdf

Hier können die STL-Dateien kostenlos geladen werden: http://www.rioprinto.com/3d-druck-events.html
Stacks Image 123
Stacks Image 222
Modell eines Arbeitsplatzes

Maßstab 1:10
Abmessungen: 160 x 165 mm (Breite x Höhe)
Mehr als 35 Einzelteile
Material PLA u. PET, verschiedene Farben
Integrierte Funktionen, wie z.B. bewegliche Schubladen und Rollen, verstellbarer Monitor, usw.
Stacks Image 206
Prototyp einer einfachen Handprothese

Die Prothese wurde als Beitrag für einen Wettbewerb entworfen und gedruckt. Ziel war es, eine mit einfachen 3D-Druckern produzierbare Prothese für Länder mir schlechter Gesundheitsversorgung zu entwickeln. Weiterhin sollte möglichst wenig Zeit und Material für die Herstellung benötigt werden.

Details und die Dateien zur Prothese und zum Wettbewerb können auf den Seiten von www.grabcad.com eingesehen und heruntergeladen werden.

Die Prothese hat im Wettbewerb den 3. Platz erreicht.

Das SR-Fernsehen sendete am 16. August 2016 einen Bericht über dieses Projekt.

Material: PLA in gelber Farbe, "weiches" PLA in roter Farbe
Gewicht: 60 g
Stacks Image 164
Stacks Image 101
Beckerturm in St. Ingbert

Modell des Beckerturms der ehemaligen Bierbrauerei Becker in St. Ingbert. Mit freundlicher Genehmigung durch Stefan Braun, Inhaber des Turms.

Heute befindet sich dort der Innovationspark am Beckerturm (http://www.innovationspark.com).

Auf den Seiten des Innovationsparks kann eine wohlschmeckende Variante des Turms aus Schokolade bestellt werden
(http://www.innovationspark.com/schokoladenseite/ ).

Material: PLA
Farbe: Silbergrau und Schwarz für den Turm, Gelb für den Sockel mit Sudkessel
Maßstab: 1:500
Stacks Image 105
Das kleinere Modell wiegt ca. 4g (Maßstab 1:1000).
Stacks Image 159
Das Video zeigt den Druck von 9 kleinen Türmen im Zeitraffer.
Rotornabe einer Windkraftanlage (Teilstück der Nabe)

Teilstück einer neuartigen Rotornabe für Windkraftanlagen mit einer Nennleistung von 3.000 kW und darüber. Die Rotornabe wurde im Rahmen eines Forschungsprojektes der INNOWIND Forschungsgesellschaft mbH untersucht.

Weitere Informationen zu dem Forschungsprojekt und zur INNOWIND Forschungsgesellschaft finden Sie unter:
http://www.wind-energy-research.de

Material: PLA in blauer Farbe
Gewicht: < 100 g
Stacks Image 92
Modell einer Segelyacht

Typ: LA28 DAYSAIL (Länge 8,5 m)
Design: Martin Menzner, Berckemeyer Yacht Design (http://www.berckemeyer-yacht.de)

Material: PLA in weißer Farbe und teilweise transparentes PLA in blauer Farbe für die Stütze
Maßstab: 1 : 50
Gewicht der Yacht: 52 g
Stacks Image 296
Stacks Image 298